Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin > Aktuelles > Aktuelle Nachrichten > Nachrichten der Mahn und Gedenkstätten

Schüler aus Picher bei Kunstworkshop in Wöbbelin

2013-06-19 15:09

Schüler aus Picher bei Kunstworkshop in Wöbbelin
Schüler aus Picher bei Kunstworkshop in Wöbbelin

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b der Regionalen Schule „Theodor Körner“ in Picher besuchten in der letzten Schulwoche, den Kunstworkshop „Gesichter des KZ Wöbbelin“ in der Mahn und Gedenkstätte Wöbbelin. Initiiert wurde diese Projektwoche durch die Schulsozialarbeiterin Frau Rita Beckmann und die Kunstlehrerin Carsta Benzien.

In der Woche vom 17.06. bis 20.06.2013 arbeiteten die Schüler zusammen mit dem Magdeburger Künstler Markus Barwitzki an dem Kunstprojekt „Gesichter des KZ Wöbbelin“.

Nach einer Einführung in die Geschichte des KZ Wöbbelin mittels verschiedener Medien und einer Recherche anhand der Fotos von 1945 zeichneten die Schüler einzelne Gesichter der Opfer.

Das letzte Außenlager des KZ Neuengamme war am 02. Mai 1945 durch amerikanische Truppen befreit worden, die Fotos und Filmaufnahmen von der Situation der KZ-Häftlinge in den Tagen der Rettung gemacht haben. Es sind beeindruckende und erschütternde Aufnahmen, die das Leiden der Opfer zum Ausdruck bringen und die katastrophalen Bedingungen zeigen.

Damit die Jugendlichen die Entwürfe plastisch in das Material Ton umzusetzen konnten, bedurfte es einiger Vorarbeiten. So musste zuerst der Ton „geschlagen“ und zu Ziegeln geformt werden. Danach ging es an das Herausmodellieren der Gesichter. Sogar die Klassenleiterin Frau Bassow hatte sichtlich Freude an der plastischen Gestaltung. Unter Anleitung von Markus Barwitzki entstanden erstaunliche Plastiken. Die Ergebnisse dieser Projektwoche werden am letzten Schultag in den Räumen der Regionalschule Picher präsentiert. Danach müssen die Tonplastiken für 6 Monate trocknen, bevor Sie gebrannt werden können. Sicherlich wird das eine oder andere Gesicht Teil des das geplanten Denkmals vor dem Gebäude der Mahn und Gedenkstätten Wöbbelin werden.

Zurück