Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin > Aktuelles > Aktuelle Nachrichten > Nachrichten der Mahn und Gedenkstätten

Internationales Workcamp in Wöbbelin 2014

2014-06-24 11:31

Es ist das 22. internationale Workcamp des Vereins „Service Civil International“ e. V. (SCI), das gemeinsam mit dem Förderverein der Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin e. V. in den Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin stattfindet. Kooperationspartner sind der Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust-Parchim e.V., die Rosa-Luxemburg-Stiftung und das Zebef e. V.

Die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus in- und außerhalb Deutschlands bzw. die intensive Auseinandersetzung mit Themen wie Verfolgung, Diskriminierung, Ausgrenzung von Andersdenkenden soll dazu anregen, sich mit Werten wie Demokratie, Toleranz und Gleichberechtigung, Menschenrechte und Verantwortung aktiv auseinander zu setzen. Darüber hinaus ist es ein Anliegen des Workcamps, bei den TeilnehmerInnen ein größeres Interesse an gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen zu wecken, das sie zur Eigeninitiative bzw. zu eigenem gesellschaftlichen Engagement ermutigt.

Die KZ-Gedenkstätte in Wöbbelin erinnert an das ehemalige Außenlager des KZ Neuengamme. Einen neue Interaktive Ausstellung zur Geschichte des KZ Wöbbelin wird zur Zeit gestaltet. Sie befindet sich unter einem Dach mit dem Theodor- Körner-Museum. Theodor Körner starb 1813 in den „Befreiungskriegen" gegen Napoleon und war in Wöbbelin beigesetzt worden. 1938 wurde für den Poeten ein „Heldenhain“ geschaffen, in dem im Mai 1945 ein Teil der Toten des nahe gelegenen Außenlagers Wöbbelin des KZ Neuengamme bestattet wurden.

Zurück