Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin > Aktuelles > Aktuelle Nachrichten > Nachrichten der Mahn und Gedenkstätten

10 Jahre Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust-Parchim e. V.

2013-10-05 12:19

2003 wurde der Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust von folgenden Mitgliedern gegründet: dem damaligen Landkreis Ludwigslust, dem Amt Ludwigslust- Land, den Gemeinden Wöbbelin und Rastow, den Städten Ludwigslust, Boizenburg und Hagenow.

Zweck des Vereins war und ist der Erhalt, die Förderung und die Pflege der Gedenkstätten und die Öffentlichkeitsarbeit im Landkreis Ludwigslust-Parchim. An den verschiedenen Erinnerungsorten wird darauf hingewiesen, welche Gefahren einer Gesellschaft aus der Verletzung von Demokratie und Menschenrechten erwachsen können. Der Verein unterstützt Forschungen, Weiterbildungen wie Tagungen zur Regionalgeschichte, Seminare und Workshops sowie regionale und internationale Workcamps. Darüber hinaus macht er durch die Organisation und Durchführung von verschiedensten Veranstaltungen und Ausstellungen die Gedenkstätten in angemessener Weise der Öffentlichkeit zugänglich.

2012 hat die Mitgliederversammlung des Vereins die Erweiterung im neuen Landkreis Ludwigslust-Parchim beschlossen. Die Trägerkonstruktion für die Gedenkstättenarbeit und auch das Engagement eines Landkreises für seine Gedenkorte stellt in Mecklenburg-Vorpommern etwas Besonderes dar und ist einmalig.

Das Ziel der Bildungsarbeit und Öffentlichkeitsarbeit des Vereins Mahn- und Gedenkstätten ist es, Besucherinnen und Besucher im Hinblick auf das im Nationalsozialismus begangene Unrecht zu sensibilisieren sowie über heutige Formen von Intoleranz, Rassismus und Antisemitismus aufzuklären. Denn Gedenkstätten sind Orte politischer Bildung und Demokratieerziehung.

Seit 2007 fördert der Verein durch das Projekt „Schulen und Gedenkstätten“ besonders die Arbeit mit Schülern/innen. Auch für die jüngere Generation ist es wichtig, sich mit der Geschichte ihrer Heimat vertraut zu machen. Geschichte wird so für sie begreifbarer und auch emotional erfahrbar.

Seit Mai 2013 ist der Verein eine „staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung“. Damit wird deutlich, welchen Stellenwert die politische Bildung in der Arbeit einnimmt. Der besondere Wert der Gedenkstätten liegt in der hohen Anschaulichkeit der historischen Orte.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Vereins findet am Dienstag, dem 29.10. 2013, in Ludwigslust, Garnisonsstr. 1 ein Empfang statt, zu dem Förderer, Unterstützer und alle Projektpartner eingeladen werden. In diesem Rahmen präsentieren vor allem die schulischen Partner und die Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin Ergebnisse der vielfältigen Projekte , die durch den Verein in den letzten Jahren initiiert und gefördert wurden.

Zurück